Das von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2011 angenommene Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes betreffend ein Individualbeschwerdeverfahren wurde mit dem Ziel erstellt, das Übereinkommen von 1989 über die Rechte des Kindes zu stärken und zu ergänzen.

Dieses Protokoll bietet Kindern oder ihren Vertretern die Möglichkeit, ein individuelles Beschwerdeverfahren für spezifische Verletzungen der Rechte des Kindes im Rahmen der Konvention über die Rechte des Kindes und ihrer ersten beiden Fakultativprotokolle einzurichten, jedoch nur dann, wenn ihre nationalen Rechtssysteme nicht in der Lage waren, ihnen einen Rechtsbehelf gegen die Verletzung zu bieten.

Der Ausschuss für die Rechte des Kindes ist somit befugt, diese Beschwerden zu prüfen, jedoch nur, wenn der betreffende Staat Vertragspartei des Protokolls ist. Sie stellt auch sicher, dass der Ausschuss selbst die Initiative ergreifen kann, um Untersuchungen bei schweren und systematischen Verstößen durchzuführen.

Der Text des Übereinkommens im PDF Format

 

OKaJu - Kontakt

2, rue Fort Wallis
L-2714 Luxembourg
Tel: 26 123 124

contact [at] ork.lu

 
Go to top