Das von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2000 angenommene Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes, betreffend Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie wurde zur Stärkung und Ergänzung des Übereinkommens von 1989 über die Rechte des Kindes ausgearbeitet.

Dieses Protokoll ist speziell auf die Beteiligung von Kindern an Aktivitäten sexueller Natur ausgerichtet und qualifiziert sie als schwere Verletzungen der Rechte von Kindern. Es ist der erste Text, der die Verwendung von Kindern in der Prostitution und Pornografie verbietet. Die Staaten sind daher verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die sexuelle Ausbeutung und den Missbrauch von Kindern zu beenden.
 

Der Text des Übereinkommens im PDF Format 

OKaJu - Kontakt

2, rue Fort Wallis
L-2714 Luxembourg
Tel: 26 123 124

contact [at] ork.lu

 
Go to top