Die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedete Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948 ist der Gründungstext, der die Rechte anerkennt, die jeder 

menschlichen Person innewohnen. Diese Grundrechte werden definiert als unveräußerlich (niemand kann ihnen vorenthalten werden), unteilbar (sie sind miteinander verbunden und von gleicher Bedeutung) und universell (sie gelten für alle Menschen).

In diesem Text sind alle bürgerlichen und politischen Rechte festgelegt, von denen die wichtigsten wie folgt sind:

  • Das Recht auf Leben
  • Meinungs-, Meinungs-, Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit, Gedanken- und Religionsfreiheit
  • Verbot von Diskriminierung, Folter und Sklaverei

Sie bekräftigt auch alle wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte, wie z.B.:

  • Das Recht auf Bildung und Arbeit
  • Das Recht auf Gesundheit und soziale Sicherheit
  • Schutz der Familie und der Kinder

Tatsächlich ergeben sich die Rechte des Kindes aus dieser Erklärung.
 

Der Text des Übereinkommens im PDF Format 

 

 

OKaJu - Kontakt

2, rue Fort Wallis
L-2714 Luxembourg
Tel: 26 123 124

contact [at] ork.lu

 
Go to top